menu

Innovation trifft auf Wirksamkeit.
Allentown Autoklavierbeutel helfen, die Sterilisation von Käfigen sicher, einfach und effizient durchzuführen.

Der Erfolg der biomedizinischen Forschung hängt in hohem Maße von der Fähigkeit der Forschungsinstitute ab, ihre Studien mit perfekt sterilisierten Geräten und nach den strengsten Richtlinien zur Allergeneindämmung und biologischen Sicherheit auszuführen.

Im Bereich der Versuchstierkunde betrifft ein wichtiger Aspekt der Einhaltung dieser Richtlinien die Sterilisation von Käfigen, egal ob sauber oder verschmutzt. Verschmutzte Käfige können eine wichtige Quelle für gefährliche Allergene sein und erheblich zur Labortierallergie beitragen. Aus diesem Grund müssen Forschungseinrichtungen diese Käfige nicht nur so effektiv wie möglich reinigen, sondern auch einem Sterilisationsprozess unterziehen, damit sie ihren individuellen Forschungsbedürfnissen entsprechen und für die Labortechniker sicher und einfach zu handhaben sind.

Allentown ist stolz darauf, seine Autoklavierbeutel in der Versuchstierindustrie einzuführen. Die Autoklavierbeutel von Allentown wurden für Standard- und Trockenhitze-Sterilisationsverfahren entwickelt und bieten Forschungseinrichtungen eine innovative, sichere und einfach zu handhabende Lösung. Diese neue Produktlinie baut auf mehr als 50 Jahren Erfahrung in der Entwicklung innovativer Lösungen auf. Dieses System ist auch darauf ausgelegt die Fehler zu reduzieren und somit fehlgeschlagene Autoklavierzyklen möglichst auszuschließen.

Drei einfache Schritte
 

Schritt 1

 

Legen Sie einen Stapel von Käfigen in den Beutel und lassen Sie dabei mindestens 5 cm Spielraum zwischen der Oberseite des letzten Käfigs und der Stelle, an der der Beutel festgezurrt wird. Die Stapelhöhe sollte 66 cm nicht überschreiten.

 

Schritt 2

 

Verschließen Sie den Beutel oben mit dem mitgelieferten Kabelbinder und halten Sie dabei im Bereich des "ALLENTOWN" Schriftzug an. Somit wird die Öffnung des Beutels nicht vollständig verschlossen und schließt eine Beschädigung der Käfige während des Sterilisationsverfahrens aus. Der Durchmesser der Öffnung sollte dabei ca. 5 cm betragen. Verschließen Sie bei diesem Schritt den Beutel NICHT vollständig mit dem Kabelbinder. Legen Sie die verpackten Käfige in den Sterilisator (die Beutel sind mit der Trockenhitzesterilisation kompatibel).

 

Schritt 3

 

Sobald der Zyklus abgeschlossen ist, überprüfen Sie, ob sich der Schriftzug "ALLENTOWN" auf dem Beutel von blau auf grün geändert hat. Dies ist eine erste Sichtkontrolle, um sicherzustellen, dass der Sterilisationsprozess korrekt abgeschlossen wurde. Zurren Sie dann den Kabelbinder über den "ALLENTOWN" Schriftzug hinaus, um den Beutel vollständig zu versiegeln und die Käfige sicher bis zum Entnahmeort transportieren zu können. Um die Käfige aus dem Beutel zu entfernen, schneiden Sie den Beutel oder den Kabelbinder auf.

Für weitere Informationen zu Allentown Autoklavierbeuteln, klicken Sie hier.
Für weitere Informationen über Allentown Sterilisatoren, klicken Sie hier.

Parallel zu den Herstellerempfehlungen zwecks der der ordnungsgemäßen Verwendung der Allentown-Autoklavierbeutel ist eine Validierung im Rahmen der hausintern etablierten Sterilisationsprozesse zwingend notwendig.

Hergestellt in den USA.